Forschung /Klin. Studien

Untersuchung zur sexuellen Dysfunktion bei Patienten mit Akne inversa.

Patienten mit Akne inversa haben eine deutlich verminderte Lebensqualität. Von der Werth et al. haben die Lebensqualität bei Patienten mit Acne inversa mittels Dermatology Life Quality Index (DLQI) gemessen. Die Höhe des DLQI-Wertes korrelierte signifikant mit der Anzahl der entzündlichen Läsionen. Die Lebensqualität von Akne inversa Patienten wurde im Vergleich zu Patienten, die von anderen Dermatosen betroffen sind wie z.B. Psoriasis vulgaris, Morbus Hailey-Hailey, Morbus Darier oder Atopische Dermatitis mit einem DLQI-Durchschnittswert von 8.9 am niedrigsten bewertet (von der Werth 2001).

Für eine Reihe von Dermatosen wurde eine Einschränkung des Sexuallebens beschrieben. Beispielsweise konnten Sampogna et al. zeigen, dass Patienten mit Psoriasis vulgaris häufiger an sexueller Dysfunktion leiden (Sampogna, 2007). Für Patienten mit Akne inversa wurde dieser Zusammenhang bislang nicht untersucht. Eine Beeinträchtigung des Sexuallebens ist bei dieser Patientengruppe anzunehmen, da die Erkrankung sich hauptsächlich inguinal und axillär manifestiert und hier zu schmerzhaften Entzündungen und Austritt eines übel riechenden Sekretes führt. Viele Patienten führen daher ein zurückgezogenes Leben in sozialer Isolation.

Ziel der Studie ist es, die sexuelle Dysfunktion bei Patienten mit Akne inversa zu untersuchen.

 

Studie zur Häufigkeit des Metabolischen Syndroms bei Patienten mit Akne inversa.

Es gibt Hinweise auf eine überdurchschnittliche Häufung des Metabolischen Syndroms (Übergewicht, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörung und Diabetes mellitus bzw. Glukoseintoleranz) bei Patienten mit Akne inversa. Ziel dieser Studie ist es, diesen Zusammenhang zu untersuchen. Das Studienergebnis kann zum Verständnis des Entstehens der Erkrankung beitragen und eine Grundlage für weitere Behandlungsansätze liefern.

Im Rahmen der Studie sollen Fett- und Blutzuckerwerte sowie Entzündungsparameter im Blut untersucht werden. Außerdem erfolgen eine körperliche Untersuchung.

 

© 2010- 2014,   www.acne-inversa-charite.de     E-Mail: acne-inversa@charite.de